VeChain - eine dezentrale Geschäftsplattform

Durch die Kryptowährung VeChain (VEN) wird sichergestellt, dass Nutzer eine zuverlässige dezentrale Geschäftsplattform zur Verfügung haben. Ein transparenter Informationsfluss nebst einer raschen und leistungsfähigen Übertragung soll dabei gewährleistet werden. Ein Experten-Team ist immer wieder an einer strategischen Neuausrichtung sowie durch technische Upgrades am Ball, um zu garantieren, dass die Anforderungen den neuesten Standards der Kunden entsprechen. Der Geschäftsführer Sunny Lu startete das VeChain-Projekt 2015. Lu und seine erfahrene internationale Kernmannschaft verfügen über ausreichend Wissen und Knowhow, um den VeChain zum Erfolg zu bringen. 


Die VeChain Blockchain — „Ethereum for Business".

VeChain hat wie andere Kryptowährungen auch, die Ether-Technologie eingesetzt und konzipiert diese nach eigenen Visionen passend weiter. Wie bei der digitalen Währung Ethereum sollen dezentrale Applikationen, sogenannte dApps, auf der VeChain-Plattform laufen. Das Hauptaugenmerk von VeChain liegt hierbei auf dem B2B-Sektor. Daher benennt Chief Executive Officer Sunny Lu demgemäß VeChain als „Ethereum für Geschäfte“. 

VeChain setzt sich zum Ziel, die Blockchain-Technologie mit der tatsächlichen Welt zu verknüpfen, indem eine umfassende Führungsstruktur, ein solides Wirtschaftsmodell und eine (IoT) Internet of Things-Integration für reale Anwendungen zur Verfügung gestellt werden.

 

Die Programmierer konzentrieren sich bei der Umsetzung auf die Bereiche Asset Management, Leitung der Lieferkette, Fälschungssicherheit und kundenfreundlich Kaufen. VeChain erzeugt Aufzeichnungen und eine digitale Spur von physischen Elementen. In gewisser Weise vergleichbar mit der Bitcoin-Blockchain, durch ein nicht veränderbares Konto- oder Transaktionsverzeichnis (Ledger) von Peer-to-Peer-Transaktionen. 

 

Sämtlichen Erzeugnissen wird eine spezifische ID zugeordnet. Abhängig von den Anforderungen des jeweiligen Kunden ist diese mit einem NFC-Chip oder einem QR-Code verbunden. Damit wird die digitale Identität des Erzeugnisses an die tatsächliche Transaktion gekoppelt. Ähnlich einer Legitimation wird immerfort erfasst, wenn die Ware eine andere Operation in der Lieferkette durchläuft. Die ID von jedem Handelsgut enthält ein öffentliches sowie ein privates Schlüsselpaar. Teilnehmer können die Authentizität prüfen, indem sie eine App verwenden. Mit dieser kann das Profil des Artikels angezeigt und der öffentliche Schlüssel auf dem eigenen Server geprüft werden. 

Welcher Coin ist besser als VeChain- die Antwort lautet Safecoins
Noch schneller als VeChain

Die Thor-Blockchain gibt sich die Ehre

Zu Anfang agierte die VeChain-Plattform mit dem ERC-20 Token auf der Ether-Blockchain. Im Sommer 2018 wird aus dem VeChain, Symbol VEN, die eigene Blockchain Thor mit dem Symbol VET. Infolgedessen wird VeCain (VEN) in VeChain Thor (VET) umgewandelt. Mit Beginn der Thor-Blockchain besteht die Option alle VEN-Token 1: 1 in VET zu tauschen. Die VeChain eigene Blockchain nutzt einen „Proof of Authority-Algorithmus“, bei dem ähnlich dem Proof of Work einen Nachweis gegeben sein muss, um eine Einigung zu finden. 

 

Die Thor-Plattform ist eine innovative, führende und global agierende Blockchain auf Unternehmensebene. In ihrer Funktionsweise ist sie sehr komplex und bietet verschiedene Möglichkeiten der Teilnahme. Sie ist nicht auf bestimmte Geschäftszweige begrenzt. Von Thor können Handelsgüter, die eine Logistik benötigen oder mit einer Lieferkette verbunden sind, aber auch Finanzdienstleistungen einen Vorteil haben. Zudem stellt VeChain allen Nutzern Daten bereit, die das Management umfangreich zugänglich sowie transparent machen. 

Thor nutzt Smart Contracts, die Dienste auf der Blockchain selbständig auslösen, falls die geforderten Prämissen erfüllt sind. Anschließend ist es möglich einen Zahlungsfluss herbeizuführen, sobald eine bestimmte Voraussetzung erfolgt ist. 


Wer nutzt die erfinderische Thor-Blockchain

Zum einen die Kühlkette Logistik, die durch VEChain transparent, reguliert, zuverlässig und sicher ist. Des Weiteren die Branche Medizin und Gesundheitswesen. Hier wird es Patienten ermöglicht, ihre biometrischen Daten verlässlich mit ihren Ärzten zu teilen, um eine Echtzeitüberwachung zu erlauben. In der Automobil-Branche kann ein digitaler Pass von einem Fahrzeug erstellt werden, der alle Daten aufzeichnet, inklusive Reparaturhistorie, Fahrverhalten, Versicherung etc. Im Bereich Mode integriert VeChain Smartchips in Luxusprodukte, damit Marken ihre Vertriebsprogramme in Echtzeit kontrollieren können, um illegalen Überbestandshandel zu unterbinden. 

 

Das VeChain Projekt sieht vor, Kunden eine besondere Dienstleistung zu bieten. Dafür haben die Entwickler eine konkrete Architektur geschaffen — effizient als auch durchschaubar. VeChain besitzt weltweite Zweigstellen und bedient damit die steigende Nachfrage nach VeChain-Dienstleistungen. Das innovative Unternehmen genießt bei Kunden ein hohes Ansehen, da es schlüssig einen qualitativ hochstehenden Servicedienst anbietet. Eine weitere Kryptowährung also, die den Krypto-Markt auf lange Sicht zum Besten verändern kann.