Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Schreiben Sie uns einfach ihr Anliegen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


KREUTZTEC Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

 

Geschäftsführer: Florian Klöker und Patrick Kreutzmann 

 

Grothenhof 28

49597 Rieste

Mail:   info@kreutztec.de

Mobil: 0173/1988762

 

Registergericht: Amtsgericht Osnabrück

Handelsregister-Nr.: HRB 208456


Webseiten zu Themen wie Fantasy-Sports, Kryptocoins und Börse
Webseiten erkunden
Eine Instagram-Manager-Software aus Deustchland
We-promoted-Brands
Übersicht der Aktivitäten der Kreutztec UG
Zurück zur Startseite


Was ist Affiliate-Marketing?

Das Affiliate-Marketing ist ein spezieller Bereich des Online-Marketing oder des Performance-Marketing. Die einzelnen Partner werden als Affiliates bezeichnet. Mit speziellen Werbe-Links in den Homepages, Webseiten, Emails, Newsletters, Suchmaschinen, Blogs und Videos wird effektiv geworben. Dafür gibt es eine abgestufte

Bezahlung. Damit wird es möglich, dass der Affiliate einfach und schnell Geld verdienen kann.

 

Die Bezahlung erfolgt im Affiliate Marketing unter Berücksichtigung des Erfolges. Für jeden Klick (Pay per Klick), für jede kostenlose Anmeldung (Pay per Lead) oder vor allem auch für jeden Verkauf (Pay per Sale) gibt es eine finanzielle Vergütung vom Betreiber des Partnerprogrammes.

 

Besonders geeignet ist Affiliate Marketing für Homepages und kleine bis mittlere Webseiten für die eine eigene Vermarktung nicht infrage kommt. Agenturen, Online-Dienstleistungsanbieter oder größere Webseiten, die mit herkömmlichen Kampagnen nicht ausgelastet sind, aber trotzdem Geld durch Provisionen verdienen möchten erhalten hier auch eine Chance.

 

Die Agenturen, Dienstleister und Shop-Betreiber erhalten eine Vergütung als Partnerprogramm-Betreiber. Sie werden auch Merchants genannt. Es ist eine gute Möglichkeit, mit kleinem Risiko die Umsätze und die Besucherzahlen merkbar zu erhöhen, ohne für erfolglose Einblendungen oder Klicks zahlen zu müssen.

Im Affiliate Marketing entscheidet die überragende Qualität des Anbieters. Im klassischen Online-Geschäft hat das Affiliate-Marketing für das Jahr 2012 etwa ein Umsatzvolumen von EUR 415 Millionen.

 

Das Affiliate-Marketing befindet sich in einer Art oligopolistischem Markt. Der Konkurrenzdruck ist geringer als im Displaymarkt. Nur wenige Affiliate-Anbieter teilen sich den großen Kuchen. Das performance-orientierte Marketing ergibt so ein riesiges Potenzial.

 

Es gibt noch weitere Alternativen zu performance-orientierten Affiliate-Kampagnen, wie beispielsweise Retargeting oder Search-Retargeting. Im klassischen Online-Bereich konnte mit neuen verhaltensbasierten Technologien ein Wandel stattfinden. Die Werbung wird nicht nur im redaktionell relevanten Umfeld

ausgeliefert, sondern anhand des individuellen Verhaltens eines Nutzers analysiert und speziell ausgeliefert. Eine Rolle spielen dessen persönliche Eigenschaften. Die Anzahl der Affiliates fokussiert sich immer mehr auf die Gruppe professionell arbeitender Affiliates.

 

Neueren Trends zufolge setzen einige Netzwerke heute auch vermehrt auf das mobile Internet. Doch sind grundlegende Neuerungen im technologischen Umfeld des Handys kaum auszumachen.

 

Das Affiliate-Marketing ist eine gewaltige Herausforderung für den Einzelnen. Das Potenzial ist mit großer Sicherheit gegeben. Alle Beteiligten sollten ständig nach alternativen Technologien Ausschau halten und verstärkt auf das individuelle Nutzungsverhalten setzen. Es mag sinnvoll erscheinen, die Möglichkeiten, Chancen und

Risiken genau gegeneinander abzuwägen.

 

Die verschiedenen Affiliate-Systeme basieren auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Die Vermittlung gestaltet sich in der virtuellen Welt des Internets durch einen Link. Ein solcher Affiliate-Link enthält einen bestimmten Code, der den Affiliate eindeutig beim Händler anzeigt.

 

Das bedeutet vereinfacht, dass durch den Link mit der jeweiligen Partnerkennung der Händler sieht, von wem der Kunde geschickt wurde. Die Provision wird für die Klicks auf das Werbemittel, die Übermittlung von Kundenkontakten (Lead) oder für den eigentlichen Verkauf (Sale) gezahlt. Der Affiliate fungiert als Schnittstelle

zwischen Händlern und potenziellen Kunden. Mit den Affiliate-Marketing-Systemen im Online-Kooperationsmanagement vermarkten die einzelnen Firmen Produkte und Dienstleistungen durch eine Verlinkung auf Partner-Webseiten.

 

Für den Tagesumsatz oder messbaren Erfolg werden Provisionen gezahlt. Dies ist ein Vorteil für den Anbieter der Produkte. Es ist jedoch ein Nachteil für den Anbieter der Werbefläche, da das Geschäftsrisiko des Produktanbieters je nach Wahl des Konditionsmodells zu einem großen Teil auf den Werbeflächenanbieter übergeht. Da das Inventar bei dem Werbeplatzanbieter nicht unendlich vermehrt werden kann, wird er sich im Vorfeld überlegen, mit welchem Affiliate-Programm er die besten Resultate erwirtschaften kann. Affiliate-Marketing kann auch offline praktiziert werden.

 

Hierzu können gedruckte Gutscheine dienen, die einen speziellen Code enthalten, um die Publisher zu identifizieren. Die Vergütung erfolgt dann als Pay per Lead oder Pay per Sale.Der Übergang zwischen Click-, Lead- und Sale-Provisionen ist fließend. Moderne Affiliate-Systeme besitzen häufig Kombinationen der Vergütungsmodelle, wie beispielsweise die Vergütung per Click und zusätzlich per Sale. Dies geschieht oft mit dem Ziel, innerhalbumfassender Affiliate-Netzwerke mit einer großen Anzahl angeschlossener Vertriebspartner einen möglichst hohen Bewusstseinsgrad in der Community zu erzeugen. Die Auswahl des Vergütungsmodells und der Betrag der Vergütung stellen einen entscheidenden Faktor für die Platzierung der Produkte auf den Webseiten der

Vertriebspartner dar.

 

Die Definition des Affiliate Marketing Händlers der auch Advertiser oder Merchants genannt wird und der Vertriebspartner, das ist der Publisher bzw. Affiliates. Das Wort Affiliate ist als englischer Begriff für Partner im kommerziellen Sinne gebräuchlich. Der Begriff des Affiliate Marketing steht für die Beziehungen der einzelnen Werbepartner zueinander. Die Händler suchen sich geeignete Vertriebspartner für ihre Online-Marketing-

Aktivitäten. Es erscheint als einfach.

 

Beim Suchmaschinen-Marketing kommen die Internetnutzer zum Zuge. Beim Email Marketing werden informative Newsletter verschickt. Im Display- und Restplatzgeschäft von großen Portalen und Content-Sites hat Affiliate Marketing seinen unverrückbaren Platz. Die Nutzer, der Traffic und Sales kommen aus wesentlich anderen Kanälen, Suchmaschinen, Newslettern und Portalen. So gesehen kann Affiliate-Marketing als eine übergeordnete Disziplin betrachtet werden. Alle anderen Online Werbeformen lassen sich über entsprechende Vertriebspartner in das Affiliate-Marketing einbinden.

 

Affiliates werden in der Regel erfolgsabhängig vergütet. Welches Konditionsmodell dabei gewählt wird, ist zweitrangig. Es kann nur diejenige Werbeleistung mit einer Provision vergütet werden, die einen Profit darstellt. Bei den einzelnen Händlern kann dieses Modell der Abverkauf sein.

 

Bei Datingportalen ist es das Werben eines neuen Mitglieds. Die Internet-Vermarktungsstrategie in Form eines Partnerprogramms wird als Affiliate- Marketing bezeichnet. Dabei stellt ein Produktanbieter seinem Kooperationspartner, dem sogenannten Publisher, Werbemittel zur Verfügung, die dieser auf seiner Webseite

platziert. Der Publisher bietet dem Produktanbieter einen Werbeplatz auf seiner Webseite an und erhält für erfolgreich geworbene Kunden eine Provision.

 

Eine erfolgreiche Werbung

ist beispielsweise ein Verkauf oder eine Kontaktaufnahme. Um zurückzuverfolgen, ob eine erfolgreiche Werbung tatsächlich durch einen bestimmten Publisher zustande kam, nutzt der Produktanbieter den sogenannten Cookie. Um einen geeigneten Kooperationspartner zu finden, nutzen Produktanbieter und Publisher oft ein spezialisiertes Netzwerk für Affiliate-Marketing.

 

Je nach vertraglicher Vereinbarung erhält der Partner bei einer Anfrage, bei einem Kauf oder beim Vertragsabschluss eine Provision. Dieser ganze Prozess muss effektiv im Voraus geplant werden.

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/13237/